Artikel getaggt mit "comic"


In der vergangenen Woche fand ein Projekt im Rahmen von Medienkinder – Kindermedien an der Bardoschule in Fulda statt, welches wir anleiten durften. Thema war Cybermobbing! Nach einer einführenden Vorstellungsrunde widmeten wir uns am ersten Projekttag (6 Schulstunden) dem Thema, indem wir mit den SchülerInnen über ihren Umgang mit Webdiensten sprachen. Ausgangspunkt hierfür war eine Offline-Profilseite, die wir uns von den...

Mehr

Seit Montag sind wir wieder fürs Spracherlebniscamp des Rotary Clubs als Teamer beteiligt. Insgesamt 25 Jugendliche aus den Ländern Argentinien, Australien, Brasilien, Chile und Neuseeland sind für zwei Wochen im DJO Landesheim Rodholz in der Rhön untergebracht. Dort pauken sie intensiv die deutsche Sprache, lernen Deutschland und „die Deutschen“ kennen und machen erste kulturelle Erfahrungen. Was ist typisch deutsch?...

Mehr

Zu diesem Thema arbeiteten wir in den letzten zwei Monaten in der Fachschule für Sozialpädagogik mit Schülerinnen der Klasse FS1. Nachdem wir uns in einer einführenden Stunde inhaltlich mit dem Thema auseinandergesetzt hatten, machten sie sich ans Geschichten entwickeln. Umgesetzt wurde das Projekt mit der Software „ComicLife“ von plasq, welches eine einfach Methode darstellt, um aus gewöhnlichen Fotos ein Comic zu...

Mehr

Beim aktuell stattfindenden Projekt an der Fachschule für Sozialpädagogik der Stiftung Marienschule in Fulda arbeiten wir mit den Schülerinnen an verschiedenen Comics zum Thema: Vorurteile gegenüber dem Erzieherberuf. Die Teilnehmerinnen nähern sich den Vorurteilen mit kleinen Geschichten über häufig vorherrschende Meinungen zu ihrem beabsichtigten Berufsbild. Dabei erstellen sie kleine Bilderserien, die später am Computer in einer...

Mehr

Wenn 23 Jugendliche aus 12 verschiedenen Ländern für 2 Wochen zusammen in der Rhön einen Intensiv-Sprachkurs in Deutsch durchleben, dann nehmen sie am Spracherlebniscamp teil. Für die Firma Spracherlebniscamp aus Ebersburg begleiteten wir 2 Wochen die Teilnehmer des  Rotary-Jugendaustausches 2012, die von nun an für ein Jahr in verschiedenen hessischen Regionen leben und zur Schule gehen werden. Neben der sozialpädagogischen Betreuung...

Mehr
SaveYourInternet

Liebe Besucherin, lieber Besucher,

vielen Dank für Ihr Interesse. Leider steht unser Service heute nicht zur Verfügung. Wir protestieren gemeinsam mit der Autorenschaft der Wikipedia gegen Teile der geplanten EU-Urheberrechtsreform, die im Parlament der Europäischen Union Ende März verabschiedet werden soll, und schalten unsere Seite für 24 Stunden ab.

Monatelang haben EU-Kommission, EU-Parlament und der EU-Rat im sogenannten Trilog hinter verschlossenen Türen an einem neuen EU-Urheberrecht gearbeitet. Im Kern geht es darum, die finanziellen Interessen der großen Medienkonzerne gegenüber Betreibern von Internetplattformen durchzusetzen.

Ausgetragen wird dieser Konflikt auf den Rücken der Internetnutzer und Kreativen. Diese müssen nach dem aktuellen Entwurf mit erheblichen Einschränkungen rechnen. Das freie Internet, wie wir es kennen, könnte zu einem „Filternet“ verkommen, in dem Plattformbetreiber darüber entscheiden müssen, was wir schreiben, hochladen und sehen dürfen. Denn das geplante Gesetz schreibt Internetseiten und Apps vor, dass sie hochgeladene Inhalte präventiv auf Urheberrechtsverletzungen prüfen müssen. Selbst kleinere Unternehmen müssten demnach fehleranfällige, teure und technisch unausgereifte Uploadfilter einsetzen (Artikel 13) und für minimale Textausschnitte aus Presseerzeugnissen Lizenzen erwerben, um das sogenannte Leistungsschutzrecht einzuhalten (Artikel 11).

Wenn Sie unsere Kritik an der geplanten Urheberrechtsreform teilen, werden Sie aktiv: