Empfehlungsecke


Immer wieder werden wir gefragt, welche Apps, Dienste oder Programme wir nutzen. Was würden wir empfehlen, wenn es um einen datenschutzfreundlichen Umgang im Netz, bei der Smartphonenutzng und in den Medien insgesamt geht. Wir versuchen hier einen Überblick zu geben. Wir erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Auch können sich in den AGBs der Anbieter von Zeit zu Zeit Änderungen ergeben, die wir nicht immer sofort in die Überarbeitung dieser Seite einarbeiten. Die auf dieser Seite enthaltenen Vorschläge versehen wir mit einem Erstellungsdatum, so kann man sich etwas sicherer sein, ob die Empfehlung auch aktuell ist. Viel Spaß beim Stöbern und Ausprobieren.

Messenger

11 Sep 2019

Signal

Für alle, die von WhatsApp etwas Abstand gewinnen möchten, ist Signal eine sehr gute Alternative.

11 Sep 2019

Threema

Als WhatsApp-Ersatz ermöglicht uns Threema, die interne Kommunikation im flmrflx-team.

20 Sep 2019

Jitsi

Jitsi ist eine Videokonferenz-Lösung die einfach zu nutzen ist. Funktioniert im Browser oder auch als App auf dem Smartphone. Funktionsfähige Open-Source Alternative zu Skype, Zoom oder ähnlichen Angeboten. Einen Bericht von uns mit Tutorial findet ihr hier.

Suchmaschinen

11 Sep 2019

Qwant

Qwant ist eine sehr gute Alternative zur Google-Suche. Die Ergebnisse basieren auf eigenen Datensätzen. Auf jeden Fall einen Blick wert.

11 Sep 2019

Startpage

Startpage nutzt Google-Suchergebnisse, ohne dass ihr für Google in Erscheinung tretet. Keine personalisierten Ergebnisse mehr…

11 Sep 2019

Blinde Kuh

Für Kinder kann es zu bösen Überraschungen kommen, wenn sie mit einer „Erwachsenen-Suchmaschine“ nach informationen suchen. Deshalb gibt es speziell auf ihre Bedürfnisse zugeschnittene Suchmaschinen.

11 Sep 2019

DuckDuckGo

Ok, DuckDuckGo hat seinen Sitz in den USA und deswegen unterliegen sie dem Patriot-Act. Deswegen steht das hier am Ende der Liste.

11 Sep 2019

searX

Vermutlich aus Datenschutz-Perspektive die beste Alternative zur Googlesuche. Weil: jeder kann sie sich selbst installieren, viele Möglichkeiten Sachen einzustellen, Open-Source! Eine gute Anlaufstelle (wieder einmal) der Kuketz-Blog:

Fediverse

Das Fediverse ist ein Netzwerk aus verschiedenen, voneinander unabhängigen sozialen Plattformen, Mikroblogging-Diensten oder Webseiten. Viele Dienste des Fediverse bilden eine attraktive Alternative zu den kommerziellen Platzhirschen im social web. Einige davon möchten wir hier erwähnen. Die Dienste des Fediverse sind (noch) nicht so stark bevölkert, wie die großen Player (Twitter, Facebook, Instagram, etc.), wachsen aber von den Nutzerzahlen rasant. Gerade für Menschen, denen es am Herzen liegt, die Möglichkeiten von Sozialen Plattformen nutzen zu können, ohne dafür bis aufs Mark von Internet-Riesen auf wirtschaftliche Eignung durchleuchtet zu werden, finden im Fediverse einen interessanten Ansatz für die Vernetzung mit Gleichgesinnten.

20 Sep 2019

Mastodon

Die Twitter-Alternative bietet die Möglichkeit, kurze (500 Zeichen lange) Kurznachrichten an seine Followerschaft zu schicken. Im Prinzip ähnlich wie Twitter, nur eben nicht mit zentralem kommerziellen Server, sondern verteilt.

20 Sep 2019

Pixelfed

Instagram in dezentralisierter Form. Wer es leid ist, dem Giganten Facebook seine privaten Fotos in den Rachen zu schmeißen, kann hier mit einem jungen Projekt erste Schritte ins Fediverse wagen.