#seiSmart


#seiSmart

#seiSmart

Die Basis für smartes Online-Sein

Worum es geht

Der medienpädagogische Initiative #seiSmart liegt die Erkenntnis zugrunde, dass wir a) in einer von Medien geprägten Gesellschaft leben und b) junge Menschen sich notwendige Kenntnisse über das Leben mit Medien weitgehend selbst beibringen. Um Kindern und Jugendliche im schulischen Rahmen in dieser Mediensozialisation eine Hilfestellung zu geben benötigt es zeitgemäße Angebote der Medienbildung. In diesem Sinn entstand das Konzept von #seiSmart mit dem Ansatz des Peer-Involvement. Das Projekt wurde als Baustein der Gesundheitsförderung von der Schwenninger Krankenkasse initiiert und fachliche von filmreflex konzipiert und ausgearbeitet. Bei der Entwicklung des Konzeptes haben wir uns an bestehenden Peer-Education- und Peer-Tutoren-Ansätzen in Deutschland orientiert.

Hintergrund

Unseren Alltag ist von digitalen Medien durchdrungen: Smartphones, WhatsApp, E-Mails, Tablet-PCs uvm. Die Schule ist ein Teil dieses Alltags und Teil der digitalen Gesellschaft. Dies kann auch durch Maßnahmen wie bspw. das Verbot von Handy- oder Smartphonegebrauch nicht ferngehalten werden. Schulen sind im Leben von Kindern und Jugendlichen eine wichtige Sozialisationsinstanz, in der sie nicht nur relevantes Wissen für den Arbeitsmarkt erlernt wird. An Schulen werden auch überfachliche Kompetenzen erworben und eingeübt. Hierunter fallen bspw. die Bereiche der Medienbildung und der Medienkompetenzen. Eine einfache “Vermittlung” ist in diesem Bereich allerdings nicht möglich. Es bedarf eines längeren, nachhaltigeren Weges um eine Kultur der Medienbildung an einer Schule zu implementieren.

Leitgedanke des Konzeptes ist es, ausgehend von einem Peer-Education-Ansatz, Medienbildung fest in Schulen zu integrieren. Dabei wird eine Gruppe von Schüler*innen aus der 8. oder 9. Klassenstufe als sog. Smart-Agents ausgebildet. Die Smart-Agents sind in der Schule Ansprechpartn*erinnen für die digitalen Medien und Themen wie bspw. Smartphones, Internet etc. Ihre Aufgabe ist es, in einer Patenklasse (5. bzw. 6. Klasse) wichtige Informationen, wie bspw. Privatsphäreeinstellungen oder Nutzungsrechte, zu vermitteln und bei Fragen und Problemen, wie Cyber-Bullying, Hilfestellungen zu geben. Fachlich begleitet und in der Arbeit unterstützt werden die Smart-Agents von zwei Lehrer*innen Schule (ggf. auch von einer/m Schulsozialarbeiter*in) und einer/m Medienpädagog*in von filmreflex.

Inhaltlich werden dabei folgende Aspekte der Mediennutzung in den Fokus gestellt:

Exemplarischer Jahresablauf

Interesse an #seiSmart?

Sie sind an einer Durchführung von #seiSmart in Ihrer Einrichtung interessiert? Dann lassen Sie uns doch Ihre Kontaktdaten zukommen.

Wir melden uns dann zeitnah bei Ihnen!

5 + 1 =

Ein Projekt von: