Artikel getaggt mit "Medienkinder-Kindermedien"


Bilderbücher mögen alle Kinder. Deswegen entschied sich die Kita Abenteuerland ein Projekt ganz dem Buch zu widmen. Unser Part dabei: ein Bilderbuch mit den Kindern der Bärengruppe erstellen. Da das Bilderbuch das Einstiegsmedium nahezu aller Kinder ist, hat es einen hohen Stellenwert und selbst eins zu erstellen, macht viel Spass. Eine Woche lang knipsten die kleinen Nachwuchsfotographen was das Zeug hält und machten ein Bilderrätsel...

Mehr

Berufsbild Erzieherin Zu diesem Oberthema führten wir Anfang Februar ein Brainstorming in der Berufsfachschule für Sozialssistenz (BFS1) durch mit dem Ziel unterschiedliche Sichtweisen auf das Berufsbild der Schülerinnen in kurzen Interviews, Rollenspielen oder Geschichten aufzunehmen, zu bearbeiten und nun hier und auch auf der Webseite der Marienschule zu veröffentlichen. Insgesamt 5 Kleingruppen überlegten sich zu den verschiedenen...

Mehr

Zum wiederholten Mal führen wir zur Zeit das Computerspielmodul an der Fachschule für Sozialpädagogik in der Marienschule Fulda durch, in dem es um den Umgang mit elektronischen Bildschirmspielen bei Kindern und Jugendlichen geht. Die angehenden ErzieherInnen erhalten sowohl einen theoretischen als auch einen praktischen Einblick in die Materie, der sie auch in ihrem zukünftigen Arbeitsfeld immer wieder begegnen werden. Erziehung ist...

Mehr

Der Trickfilm „Die Entführung“ wurde von 7 Kindern im Alter zwischen 7 und 9 Jahren gedreht. Sie haben sich die Geschichte überlegt, die Szenenbilder entworfen, und Musik, Geräusche und Sprache selbst aufgenommen. Das Projekt fand in den Räumen und in Zusammenarbeit mit dem Verein Sonnenstrahl statt und wurde von mir durchgeführt.   Hier der...

Mehr

In der Woche vom 05. – 09. November 2012 führten Anne und ich ein Filmprojekt an der Brüder-Grimm-Schule in Fulda durch. Teilnehmer waren 8 Kinder der 3. und 4. Klasse,  die Klassenlehrerin Jördis Nickel und zeitweise die Schulsozialarbeiterin Cordula Widmann. Also ein super Betreuungsverhältnis, so das wir sehr intensiv mit der Förderklasse arbeiten konnten.     Die Story, eine Entführungsgeschichte, entstand schon in...

Mehr
SaveYourInternet

Liebe Besucherin, lieber Besucher,

vielen Dank für Ihr Interesse. Leider steht unser Service heute nicht zur Verfügung. Wir protestieren gemeinsam mit der Autorenschaft der Wikipedia gegen Teile der geplanten EU-Urheberrechtsreform, die im Parlament der Europäischen Union Ende März verabschiedet werden soll, und schalten unsere Seite für 24 Stunden ab.

Monatelang haben EU-Kommission, EU-Parlament und der EU-Rat im sogenannten Trilog hinter verschlossenen Türen an einem neuen EU-Urheberrecht gearbeitet. Im Kern geht es darum, die finanziellen Interessen der großen Medienkonzerne gegenüber Betreibern von Internetplattformen durchzusetzen.

Ausgetragen wird dieser Konflikt auf den Rücken der Internetnutzer und Kreativen. Diese müssen nach dem aktuellen Entwurf mit erheblichen Einschränkungen rechnen. Das freie Internet, wie wir es kennen, könnte zu einem „Filternet“ verkommen, in dem Plattformbetreiber darüber entscheiden müssen, was wir schreiben, hochladen und sehen dürfen. Denn das geplante Gesetz schreibt Internetseiten und Apps vor, dass sie hochgeladene Inhalte präventiv auf Urheberrechtsverletzungen prüfen müssen. Selbst kleinere Unternehmen müssten demnach fehleranfällige, teure und technisch unausgereifte Uploadfilter einsetzen (Artikel 13) und für minimale Textausschnitte aus Presseerzeugnissen Lizenzen erwerben, um das sogenannte Leistungsschutzrecht einzuhalten (Artikel 11).

Wenn Sie unsere Kritik an der geplanten Urheberrechtsreform teilen, werden Sie aktiv: