smartklikk – unser neues Medienprojekt


smartklikk – unser neues Medienprojekt

In Zusammenarbeit mit der ikk Südwest haben wir die Zeit der Pandemie genutzt um gemeinsam ein neues Konzept zur Medienbildung und Gesundheits- präventions zu entwickeln.

Gemeinsam haben wir uns mehrfach online getroffen und uns über Inhalte, Form und Zielsetzung des Konzeptes ausgetauscht. Herrausgekommen ist smartklikk.

 

smartklikk Flyer

Adieu MKKM und Let´s web, hello smartklikk

Unsere Projektreihen „Medienkinder-Kindermedien“ und „Let´s web“ sind Ende 2019 ausgelaufen. Die Projektreihen richtete sich an die Zielgruppe der Kindergarten- und Grundschulkinder, sowie an weiterführende Schulen. Für den Kindergarten konnten wir mit dem Projekt „EneMeneMedien“ die Lücke recht schnell schließen. Und weiterführende Schulen erreichen wir mit dem Konzept „kompetente Internetnutzung„. Für die Grundschule hatten wir bis jetzt aber keine wirkliche Alternative.

Das hat sich nun durch smartklikk geändert. Ganz neu ist hierbei, dass das Konzept zum ersten mal genau den Übergang von der Grundschule in weiterführende Schulen im Blick hat. Gerade diese entscheidende Phase der Mediensozialisation von Kindern wollen wir medienpädagogisch begleiten. Beim Wechsel von der 4. zur 5. Klasse, erhalten Kinder oft ihr erstes eigenes Smartphone und die Nutzungsgewohnheiten digitaler Medien ändern sich.

smartklikk setzt genau da an. In der 4. Klasse arbeiten wir präventiv und bereiten die Kinder für die „digitale Welt“ vor. In der 5. Klasse nutzen wir die ersten Erfahrungen um das Verhalten und den Umgang mit dem Smartphone zu reflektieren und pädagogisch zu begleiten. Mit der ikk Südwest, haben wir einen Partner gefunden, der unsere Arbeit mit gesundheitsfördernden Aspekte bereichert und die Finanzierung übernimmt

Wichtig ist für uns alle Akteure des Sozialisationsprozesses der Schüler:innen zu erreichen. Deshalb gehört zu dem Projekt auch ein Elternabend. Hierbei vermitteln wir die Bedeutung von digitalen Medien für Kinder und die dahinterliegende Bedürfnisse. Wir bieten aber auch Raum für Austausch und Diskussion der Eltern und erziehungberechtigten Personen.

Für Lehrer:innen bieten wir einen Fortbildungstag an. Hier werden die Lehrkräfte auf das Projekt vorbereitet. Sie lernen verschiedene Methoden und Tools kennen und wir werfen einen Blick auf die Veränderung der Perspektive und der notwendigen Haltung in Zeiten digitaler Bildung und diskutieren diese.

Für weitere Informationen und Projektanfragen klikken sie bitte hier.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.