Keine Kurzen für die Kurzen


Wir von filmreflex unterstützen das Netzwerk Suchtprävention.

Fasching, Fastnacht, Karneval, oder wie der gemeine Fuldaer zu sagen pflegt: Foaset!

Aufkleber_FoellischDanebenDie heiße Phase der verrückten Jahreszeit beginnt nun und mündet in Hessens längstem, größtem und bestem Rosenmontagsumzug.

Obwohl von uns filmreflexern™ eigentlich niemand groß was mit dem Treiben am Hut hat, haben wir uns in den vergangenen Jahren doch immer eingebracht, die Live-Übertragung im Offenen Kanal mit zu realisieren. Gründe hierfür waren sicher die Herausforderung, eine solche große Veranstaltung live ins Fernsehen zu bringen, das tolle Team oder auch die positiven Resonanzen auf die Sendung. In diesem Jahr ist es uns leider nicht möglich, mit bei der Sendung im Offenen Kanal aktiv zu sein. Dennoch werden wir uns in das Geschehen rund um den Zug am Montag einbringen.

Zusammen mit dem Netzwerk Suchtprävention werden wir die Aktion „Föllisch daneben – Keine Kurzen für die Kurzen“ begleiten und am Montagmorgen mit vielen Helfern während der Aufstellung des Zuges in der Kurfürstenstraße Brötchen und heiße Getränke verteilen. Dabei wollen wir die Zugteilnehmer darauf hinweisen, sich ihrer Verantwortung in Bezug auf Alkoholkonsum bewusst zu werden. Dies soll dazu führen, dass im besten Fall am Nachmittag im Klinikum Fulda weniger Jugendliche mit Alkoholvergiftung eingeliefert, behandelt und von den besorgten Eltern abgeholt werden müssen.

Schon für die Kampagne 2015 hatten wir diesen kleinen Film erstellt. Da aber für den Zug im vergangenen Jahr keine Zeit mehr zum Planen der Aktion war, gehen wir erst in diesem Jahr an den Start.

In diesem Sinne:

Fölsch Foll – Hinein

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.