Kurzfilmprojekt in Hanau


IMG_1570_1In der Woche vom 25.08.14 bis zum 31.08.14 begleitete ich Anne drei Tage bei einem Kurzfilmprojekt für Jugendliche in Hanau. Das Projekt war ein Ferienangebot der Kathinka-Platzhoff-Stiftung. filmreflex war hier als Auftragnehmer für kontextmedien aus Dortmund engagiert und hat das Projekt medienpädagogisch geleitet.

Im Rahmen dieses Projekts, hatte die Gruppe die Möglichkeit, einen Kurzfilm nach ganz eigenen Vorstellungen zu entwickeln und selbst abzudrehen.

Wir begannen mit der Ideenentwicklung und sofort gab es wilde Vorstellungen von menschen-fressenden Bergziegen und gedanken-lesenden Omas. Diese Ideen wurden aber relativ schnell wieder verworfen und letztendlich nach langen Disskussionen und neuen Ideen konnten sich die Jugendlichen einigen.
Die Wahl viel auf ein recht tiefgründiges Thema. Sie wollten in ihrem Kurzfilm ein Mädchen darstellen, das in einer tristen, farblosen Welt lebt, ohne Freunde, Individualität und Freude am Leben.

Im Schlaf durchlebt das Mädchen die schönsten, buntesten und lustigsten Träume in denen sie die verrücktesten Dinge sieht und erlebt.  Als sie aber wieder aufwacht denkt sie, dass alles wie früher ist – grau und eintönig. Bis sie bemerkt, dass ihr Lieblingskuscheltier auf einmal wieder in den schönsten Farben leuchtet. Sie drückt es vor Freude an sich und auf einmal bekommen auch sie und ihre Umgebung wieder Farbe.  Mit diesem Abschnitt ändert sich auch die Musik, von einem traurigen Klavierstück zu einem vergnügten Song. Man sieht einfach wie glücklich das Mädchen ist, dass sie es geschafft hat, auch in der Realität ein buntes, und farbenfrohes Leben zu führen.

Nachdem die Jugendlichen anfangs sehr schüchtern waren, tauten sie mit der Zeit langsam auf und steuerten tolle Beiträge und Ideen bei. Fast immer arbeiteten alle konzentriert und mit großem Interesse an dem Kurzfilm, sodass Ihr jetzt ein tolles Ergebniss anschauen können.
[youtube http://www.youtube.com/watch?v=ErLcmPHC6gQ]

 

 

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.