Mini-Fulda 2012


Wie schon im vergangenen Jahr betreuten wir in der letzten Woche das Projekt Mini-Fulda der städtischen Kinder- und Jugendförderung Fulda. Eine Woche lang spielen Kinder im Alter von 8 – 12 Jahren das Leben in einer Stadt nach. Vom Job in der Bäckerei über die Amtsstube im Rathaus bis hin zur Selbständigkeit mit einem Beautysalon haben die Kinder die Möglichkeit, auf spielerische Art und Weise ihre eigene Stadt aufzubauen. Wir von filmreflex sind bei dem Projekt zuständig für die Produktion einer Nachrichtensendung. Die Mini-Fulda-Tagesschau erfreut sich einer hohen Beliebtheit bei den Kindern. In diesem Jahr belegte sie in der Zufriedenheits-Umfrage des Mini-Fulda-Rathauses Platz eins in dem Voting  „beste Werkstatt“.

Jeden Morgen um 8:30 Uhr wählten sich die insgesamt 65 teilnehmenden Kinder in ihren Job ein. Dabei gab es sowohl Halbtags- als auch Ganztagsjobs. Für insgesamt 5 Stunden waren es jeweils 6 Kinder, die in der Nachrichtenredaktion Themen auswählten, um anschließend die nötigen Texte und Filmaufnahmen zu erstellen, die es für einen richtigen Nachrichtenbeitrag braucht. So wurden Moderationen vor der Greenbox einstudiert, das Außenteam suchte sich Drehorte, machte Termine für Interviews oder ging auch mal zum Außendreh ins Amtszimmer des „echten“ Oberbürgermeisters der Stadt Fulda.

Heraus kamen 5 schöne kleine Nachrichtensendungen, die jeden Abend um 17:45 Uhr im Offenen Kanal Fulda zu sehen waren. Das Medienprojektzentrum unterstützte uns für das Projekt mit Technik und verhalf den Teilnehmern mit der Sendung im Kabelnetz auch zu einem größeren Publikum. Finanziell wurde unsere Arbeit von der Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien in Hessen (LPR) gefördert. Jetzt ist aber genug geschrieben, hier gibts alle Sendungen die in der Woche entstanden sind!

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.