Neue Buttons zum Teilen


Schon seit September hab ich das auf meiner to do Liste gehabt, die 2 Klick-Methode für Social Sharing vernünftig in unsere Seiten einzubauen! Aufgrund unseres „speziellen“ Templates (ich hab keinen Schimmer, was da so besonderes dran ist, außer dass es super aussieht) hatte ich mit dem Plugin von  Helmut-Peter Pfeufer meine Schwierigkeiten. Da wurden gewisse Bereiche der Buttons gar nicht oder nur halb angezeigt.

 weiter lesenJetzt ist es mir gelungen, dies zu ändern, bzw. ein anderes Plugin gangbar zu machen!

Kurz zur 2-Klick-Methode:

Bei den allseits beliebten „Facebook Like“-, „Google+“- und Twitter-Buttons ist es ja so, dass diese sofort mit dem Server von Facebook, Google+ und Twitter Kontakt aufnehmen. Es könnte ja sein, dass der User sich entscheidet, seinem Netzwerk mit zu teilen, dass ihm/ihr der grade gelesene Artikel gefällt und dies dann auch verbreiten möchte.

Die Kritik an dieser Methode ist nach zu vollziehen, denn so bleiben Facebook und Co quasi dauernd auf dem Laufenden, wo sich ihre Produkte (merke: Der User von sozialen Netzwerken ist nicht deren Kunde, sondern deren Produkt) grade bewegen, welche Seiten sie ansurfen, wie sie gestrickt sind und diese Informationen sind natürlich bares Geld wert.

Mit der 2-Klick-Methode ist das nun anders. Die Buttons sind standardmäßig zunächst ausgeschaltet. Der User, der gerne den Artikel teilen möchte, muss zunächst die Buttons „scharf schalten“ und quasi in den Betriebszustand versetzen, wie er bei den herkömmlichen Buttons vorherrscht. Erst mit einem weiteren Klick wird dann die Sharing-, Like- oder Mitteilen-Aktion ausgelöst.

Weiterführende Links:

Das Like-Problem

2 Klicks für mehr Datenschutz

Unabhängiges Landeszentrum für Datenschutz Schleswig-Holstein 

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.